Veranstaltungsdetails

Die Radtour folgt dem Lauf des Naviglio und bringt Sie ins historische Zentrum von Mira mit seinen beweglichen Brücken und Wasserschleusen, bis nach Dolo mit der alten Mühle und der Bootswerft. Danach führt sie durch die Tore einer Villa und deren Park in eine Atmosphäre der Vergangenheit.

Während Sie ruhig durch den frischen Duft nach dem am Ufer geschnittenen Gras radeln, hören Sie das Schnattern der Enten und das rhythmische Schlagen der Mühlräder; Sie können die Zeit genießen, die wie das Wasser langsam dahinfließt.
SlowVenice hat für Sie die Besichtigung der Villa Valier ausgewählt. Es ist ein wundervolles Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert am Ufer des Brenta-Kanals. Die Villa liegt in einem prächtigen Park zwischen uralten Bäumen, mit dem großen Wirtschaftsgebäude (Barchessa) und der vollständig restaurierten Kapelle.
Im 16. Jahrhundert entstanden in Venetien Hunderte von Villen, zum Schmuck der Stadt und des trockengelegten Landes, mithilfe des Talents von Architekten wie Palladio. Neben der kontemplativen, entspannenden Funktion der aristokratischen Wohnsitze existierte ein fleißiges Arbeiten auf den Feldern. Damals gab die Landwirtschaft endlich die Aufgabe der reinen Selbstversorgung auf, um sich zu einem wichtigen Wirtschaftszweig zu entwickeln. Dies war eine Intuition der vornehmen Venezianer, unterstützt durch gelehrte Dissertationen der damaligen Fachleute.
Die Villenkultur entstand in jener Zeit und fand ihren höchsten Ausdruck an der Riviera del Brenta, dem edlen Ursprung der ländlichen Gastfreundschaft, die heute von Reisenden aus der ganzen Welt sehr geschätzt wird. Die gleiche Atmosphäre spürt man beim Besuch der Villen voller Andenken an die Pracht vergangener Epochen, sorgfältig erhaltene, wahre Schatztruhen der Erinnerung; sie stehen allen offen, die sich ihnen mit Anstand und Respekt nähern.

Anfrage Informationen

FÜR INFO UND TELEFON RESERVIERUNGEN

tel: 0039 041 932003 – mobil: +39 329 4760543
Anfrage Informationen